bioresonanz - therapie

Ein entspannter Patient bei der Behandlung

Was kannst du dir darunter vorstellen?

Unser Körper und auch der unserer Haustiere, besteht aus vielen Einzelzellen. Diese kommunizieren alle auf bestimmten,
jeweils individuellen Frequenzen miteinander, wie z.B. viele Zahnrädchen in einem Uhrwerk. Wenn diese „Rädchen“ alle
perfekt ineinandergreifen sind wir gesund. Stell dir nun vor, dass eine oder mehrere dieser Frequenzen gestört werden (dafür gibt es viele verschiedene Ursachen). Dadurch kommt es zu Problemen in der Kommunikation der Körperzellen. Diese „Verständigungsprobleme“ können auf Dauer den Körper schwächen wenn die Zellen nicht mehr in der Lage sind, sich selbst zu regulieren.

Was hat das für Folgen und was kannst du dagegen tun?
Mögliche Folgen könnten sein, dass das Immunsystem geschwächt wird und somit dein Tier anfälliger für Parasiten oder Erkältungen wird. Je nachdem wo die Störungen im Körper liegen, können Organe oder auch der Stoffwechsel betroffen sein und daraus andere Krankheiten entstehen. Auch eventuelle Unverträglichkeiten und Allergien können sich stärker zeigen. Es gibt die vielfältigsten Ausprägungen, die sich hier alle gar nicht aufzählen lassen, da jeder Körper sehr individuell reagiert.

Nun kommt die Bioresonanz-Therapie ins Spiel:

Mit meinem Bioresonanzgerät kann ich die betroffenen Frequenzen messen und analysieren, so dass du eine Information erhältst, wo im Körper sich die Störungen befinden oder aber auch, worauf dein Tier beispielsweise allergisch reagiert oder ob Nährstoffe fehlen etc. Diese sogenannte „Testung“ erkläre ich dir später noch im Detail und gehe dann auch auf Behandlungsmöglichkeiten und den Ablauf ein.

Hier kommst du direkt zum Test für dein Tier

Was muss dein Tier während der Sitzung tun?
NICHTS - Es darf sich einfach entspannt auf die (spezielle) Decke legen und die sanfte Behandlung genießen!


Der Ablauf:
Anhand der Testergebnisse erstelle ich ein Programm mit den passenden Frequenzen. Dieses wird dann über einen
Detektor (eine spezielle Decke, die mit dem Gerät verbunden wird) auf dein Tier übertragen. Dieses Programm soll die
störenden Frequenzen verändern und den Körper dazu anregen, sich zu regenerieren und die Selbstheilungskräfte zu
aktivieren. Das Ganze ist völlig schmerzfrei und wird in der Regel von meinen tierischen Patienten sehr gut angenommen.

Sollte sich dein Tier nicht hinlegen können oder wollen, gibt es auch andere Möglichkeiten. Keine Sorge - auch für unruhige Hunde, Vögel, Fische oder abenteuerlustige Katzen habe ich entsprechend stressfreie Alternativen.

Sprich mich einfach an, wenn du noch Fragen dazu hast.

Wie erfolgt die Testung?
Hier gibt es verschiedene Ansätze. Am häufigsten verwende ich dafür ein bisschen abgeschnittenes Fell, das ist un- kompliziert und auch für den Postweg bestens geeignet.

Test Formular

Hierfür schneidest du einfach ein kleines Büschelchen Fell an einer beliebigen Stelle deines Haustieres ab und wickelst es in Plastik- oder Alufolie (das geht leider nicht anders, da die Haare unterwegs von Fremdeinflüssen abgeschirmt bzw.
davor geschützt werden müssen, um die Testergebnisse nicht zu verfälschen.) Dann steckst du es ins Briefkuvert und
schickst es mit der Post an mich. Bitte wirklich Fell abschneiden (wenig davon genügt völlig) und nicht einfach abgestorbene Haare auszupfen! Sobald ich deinen Brief bekommen habe, gebe ich dir Bescheid und sag dir, bis wann du in etwa mit einem Testergebnis rechnen kannst. In der Regel schaffe ich das innerhalb einer Woche. Danach erhältst du von mir die Auswertung und eine telefonische oder persönliche Erläuterung mit einem 
entsprechenden Therapievorschlag. Sollte die Entfernung für einen persönlichen Besuch zu groß sein, finden wir bestimmt eine passende Lösung.

Was kann alles getestet werden?
Hier gibt es je nach Indikation (LINK) jede Menge Möglichkeiten zur Analyse. Um nur mal ein paar zu nennen:

  • Organsysteme / Physiologie - Pathologie

  • Unverträglichkeiten / Allergien

  • Viren / Pilze / Parasiten / Bakterien

  • Psyche

  • Schadstoffe

  • Nahrungsmittel / Medikamente

  • Stressfaktoren

  • Enzyme / Nährstoffe /Säure-Basen-Haushalt

  • Hormone

  • Blut-/Immun-/Kreislauf-/Lymphsystem

und noch einiges mehr


Bei welchen Indikationen kann die Bioresonanztestung eingesetzt werden?
Da es sich um eine sehr sanfte Methode handelt, bei der das Tier in keiner Weise beeinträchtigt wird, kann eine Analyse

jederzeit bei fast allen Indikationen eingesetzt werden.

Zum Beispiel:

  • bei Schmerzen

  • Muskelverspannungen

  • nach Operationen zur Unterstützung und Rekonvaleszenz

  • bei geriatrischen Problemen und Erkrankungen

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates

  • Hauterkrankungen

  • Allergien

  • Infektanfälligkeit

  • Verdauungsstörungen

und vielen mehr….
Eine entsprechende Therapie mit der Bioresonanz ist sowohl eigenständig als auch als Ergänzung zur schul-medizinischen Behandlung einsetzbar. Weiterhin kombiniere ich auch sehr oft andere naturheilkundliche Verfahren mit der Bioresonanz. Je nachdem, was dein Tier gerade benötigt.


Was ist das Ziel der Bioresonanztherapie?
In Studien wurde festgestellt, dass Störungen im Körper immer einen bestimmten Weg durchlaufen, bevor sie in Form
einer Erkrankung sichtbar werden. Daher ist ein wichtiges Ziel, diese Störungen frühzeitig zu erkennen und nach Möglichkeit zu beheben, um den Ausbruch einer Krankheit zu verhindern. Ist es für eine Prophylaxe bereits zu spät, da der Körper schon mit Krankheit reagiert, kann die Bioresonanztherapie zur 
Unterstützung und Anregung der Selbstheilungskräfte eingesetzt werden.

Kosten und Dauer

Analyse Gesamt / Ersttest:                             65,- €
Einzel-/Zusatzanalysen:                            ab 45,- € (je nach Aufwand)
Therapiesitzung regulär (30 bis 45 min):   ab 45,- €
Zusatz-/Kurz-/Mehrtierbehandlung:           ab 25,- €


Sonderkonditionen und Pakete sowie weitere Angebote auf Anfrage (zB. Langzeitbehandlungen, Hundevereine, Tierheim,
Pflegestellen etc.) Da die Auswertungen für jeden Patienten individuell sind, erstelle ich jeweils einen entsprechenden Therapieplan. Die Dauer und Häufigkeit der einzelnen Sitzungen richtet sich je nach Art der Beschwerden und der körperlichen Verfassung. Daher kann ich das hier vorab nicht pauschal angeben.


Ich hoffe, ich konnte dir diese außergewöhnliche Therapieform etwas näher bringen und dich mit meinen Ausführungen
anregen, deinem Tier damit etwas Gutes zu tun. Melde dich gerne, wenn du noch offene Fragen hast. Ich freue mich auf dich und dein Tier!

tierna
Tierheilpraxis & Physiotherapie

Hungerbergweg 6

87674 Ruderatshofen

+49.170.8144998

manuelaobermeier@web.de

© 2019 Copyright - tierna - Tierheilpraxis & Physiotherapie